Gleitgele / Gleitmittel - Beratung

Gleitmittel dienen in erster Linie beim Geschlechtsverkehr oder bei der Selbstbefriedigung der Reibungsminderung.

Dabei kann Gleitgel den Sex intensivieren und die Stunden zu Zweit noch reizvoller machen.

Es erleichtert das Eindringen des Penis und von Sexspielzeug in Vagina oder Anus, gleicht eine ggfs. trockene Schleimhaut aus und verhindert damit Schmerzen.

Da aber zum Beispiel Kondome aus Latex und manch hochwertiges Sexspielzeug aus Silikon besteht, solltest Du unbedingt auf die richtige Auswahl des Gleitmittels achten.

Was gibt es generell zu beachten?
 
  • Achten bitte in jedem Fall, dass Dein ausgewähltes Gleitmittel Deinen und den Anforderungen des Lovetoys entspricht.
  • Verwende möglichst kein silikonhaltiges Gleitmittel für silikonhaltiges Sexspielzeug und Accessoires, da die Silikonverbindungen miteinander reagieren und es zu Materialbeeinträchtigungen kommen kann.
  • Verwende keine Öl- und fetthaltigen Gleitmittel, da diese Beschädigungen an Latex-Kondomen hervorrufen können.
  • Nicht jedes Gleitmittel ist für die Nutzung mit Kondomen geeignet! Achte daher bei der Nutzung von Gleitmittel mit Kondomen unbedingt auf einen entsprechenden Hinweis auf der Verpackung. Z.B: "kondomsicher, für die Verwendung mit Kondomen geeignet, kondomfreundlich" oder ähnlichen Hinweisen die auf eine unbedenkliche Nutzung des Gleitmittels mit Kondomen hinweisen.
In unserem Sortiment führen wir ausschließlich hochwertige Gleitmittel auf Wasser- oder Silikonbasis und spezielle vegane und natürliche Bio-Gleitmittel.

Die wichtigsten Eigenschaften unserer angebotenen Gleitmittel stellen wir Ihnen kurz vor:

Gleitmittel auf Wasserbasis - Unsere Empfehlung für alle Lovetoys aus Silikon!

Ein Gleitgel auf Wasserbasis besteht zum größten Teil aus reinem Wasser. Sie zeichnen sich durch eine besonders hautfreundliche Verwendung aus, sind Öl- und fett frei und insbesondere für die Verwendung mit Kondomen bestens geeignet.

Für den Oralverkehr bieten sich Gleitmittel auf Wasserbasis aufgrund ihrer Eigenschaften besonders an.

Wasserbasierende Gleitmittel gibt es auch mit Geschmack, was gerade beim Oralverkehr von Vorteil ist.
Sie sind mit Wasser leicht abwaschbar und für nahezu alle Lovetoys verwendbar. Einen kleinen Haken bei wasserbasierenden Gleitmittel gibt es aber doch:

Ihre Gleitfähigkeit nimmt mit der Zeit etwas ab und ist nicht ganz so optimal wie bei silikonhaltigen Gleitmitteln. Je nach Dauer des Liebesspiels muss dann ggfs. etwas nachgegeben werden.

Gleitmittel auf Silikonbasis - Unsere Empfehlung "wenn es mal etwas länger dauert"

Ein Gleitmittel auf Silikonbasis zeichnet sich durch ein sehr gutes Gleitverhalten aus und ist sehr ergiebig.

Es ist einsetzbar für den vaginalen als auch analen Verkehr. Meist reicht schon eine kleine Menge für ein angenehmes gleiten.

Achte allerdings darauf, keine silikonhaltigen Lovetoys mit silikonbasiertem Gleitmittel zu verwenden, da sie miteinander reagieren und die Oberfläche angreifen und porös machen können.

Aufgrund ihres Geschmacks ist diese Art von Gleitmittel in Verbindung mit Oralverkehr nicht geeignet.

Lovetoys aus den Materialien Glas, ABS-Kunststoff und Metall eignen sich für silikonhaltige Gleitmittel ausgezeichnet.  

Silikonhaltiges Gleitmittel ist ideal für die Nutzung im Wasser, zum Beispiel in der Badewanne oder der Dusche. Sie gleiten auch unter Wasser.

Dieser Vorteil kann aber auch wieder zum Nachteil werden, denn sie lassen sich nicht so gut abwaschen wie wasserbasierende Gleitmittel und können ggfs. Flecken auf Textilien verursachen.

Fazit:

Letztendlich müsst Du selbst testen, welches Gleitmittel für welchen Zweck Dir am ehesten zusagt.

Jeder Hauttyp ist anders und in seiner Sensibilität verschieden. Ähnlich wie bei Kosmetika hilft hier nur ausprobieren.

Hier geht es direkt zu unserer Gleitmittelauswahl (hier klicken)